Das war der Grüne Märit

Unter einem grün-weiss gestreiften Dach und mit reichhaltiger Auslage standen wir pünktlich um 8 Uhr morgens bereit und wussten nicht, was uns erwartet. Samenkugeln hatten wir mit den Kindern an einem sonnigen Nachmittag gerollt, Stofftaschen und Znünisäckli mit verschiedenen Logos bedruckt, bei Artha eine kleine, aber feine Auswahl an Samenmischungen mit Namen wie Bienenschmaus oder Essblüten bestellt und von ProNatura eine grosse Anzahl von Infomaterial zum Thema Natur und Garten erhalten. Ausserdem hatten wir die Unterschriftenbögen der Petition für eine Fachgruppe Verkehr und Mobilität dabei.Zu Beginn hatten wir noch kurz Zeit, mit unseren Märit-Nachbarn vom ornithologischen Verein Aarberg über Hühner, Kaninchen, Bienen und Schwalben zu fachsimpeln, dann gings los. Wir konnten sehr viele Einkaufstaschen und Stoffsäckli verkaufen, sammelten reichlich Unterschriften, wobei sich spannende Gespräche ergaben. Wir verkauften Samenkugeln und Artha-Samenmischungen und verteilten Prospekte mit Informationen zu Garten und Insekten. Ausserdem konnten interessierte Kinder gleich vor Ort Samenkugeln rollen und diese mit nach Hause nehmen.
Wir Grüne konnten uns beim ersten offiziellen Auftritt auf eine sympathische Art vorstellen und auf uns aufmerksam machen. Wir hatten viele positive Rückmeldungen und am Schluss sogar etliche Spenden im Bleckdösli.
Das Wetter hielt sich bis Marktende ziemlich gut, aber es war definitiv zu kalt um unsere schönen bedruckten T-shirts zu präsentieren. Merci allen Besucherinnen und Helfern, wir freuen uns auf den grünen Markt 2020!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.